Ehrenamt

Verantwortung übernehmen ist wichtig. Auch ich persönlich tue das in verschiedenen Vereinen. Meine hauptsächliche ehrenamtliche Wirkungsstätte ist das MITTENDRIN in Pößneck, eine christlich-soziale Begegnungsstätte mit Schwerpunkt Jugendarbeit. Der ökumenische Arbeitskreis unter der Leitung des Mittendrin e. V. trifft sich alle zwei Monate, um sich auszutauschen und gemeinsame Veranstaltungen für Pößneck und Umgebung zu planen. Die Leitung des Arbeitskreises liegt derzeit bei mir als 2. Vorsitzenden des Mittendrin e. V.

Jugendabend im MITTENDRIN

Durch meine Mitgliedschaft in der Kantorei Pößneck und im Ensemble „Neue Töne“ spielt Musik in meinem Leben eine wichtige Rolle. Des Weiteren unterstütze ich den Orgelbauverein in Pößneck und ein weiteres musikalisches Projekt.

Meine Sänger und Instrumentalisten im Ensemble Neue Töne – Pop(ular)

Die OrgelFahrt ist ein Konzertprojekt mit dem Kantor der Dresdener Frauenkirche Matthias Grünert. OrgelFahrten organisieren zu dürfen ist mir eine große Freude und aktives Gestalten des anspruchsvollen Projektes eine lohnenswerte Herausforderung. Ich danke Matthias Grünert und allen helfenden Händen für die wunderbare Zusammenarbeit, belohnt mit Musik, Freundschaft und unzähligen freundlich dreischauenden Menschen nach den Konzerten, von denen kleine Kirchgemeinden besonders profitieren.

Mit Matthias Grünert nach dem Konzert noch schnell auf den Turm gestiegen.

Seit Juni 2014 bin ich Mitglied des Pößnecker Stadtrates, Seit 2015 Städtepartnerschaftsbeauftragter für die Pößnecker Partnerstädte Forchheim, Mosbach, Château-Thierry (Frankreich) und Bytom Odrzanski (Polen), stellvertretender Fraktionsvorsitzender sowie stellvertretender Vorsitzender im Sozialausschuss und Vertreter im Technischen Ausschuss.

Gedenkfeier mit Kranzniederlegung in Château-Thierry (Frankreich)