La Punkaravane spielt zum Stadtfest in Pößneck

Das ist gelebte Städtepartnerschaft: Das Programm des Pößnecker Stadtfestes wird auch durch eine Band aus Pößnecks französischer Partnerstadt Château-Thierrybereichert – La Punkaravane eröffnet das Freitagabend-Programm um 20 Uhr auf dem Marktplatz.

Sie beschreiben sich selbst als „sieben Punker ohne Muskeln und ohne Kämme“ – und tatsächlich kommen die jungen Franzosen eher unkonventionell daher. Gegründet in Château-Thierry spielen La Punkaravane seit 2013 in fester Formation und haben bereits mehr als 200 Konzerte in ganz Frankreich sowie in Deutschland und Polen gegeben.

Auf der Stadtfest-Bühne präsentieren La Punkaravane ihre ganz eigene Mischung aus Ska, gepaart mit englischem alternativem Rock und Einflüssen aus Hip-Hop, Funk und Jazz. La Punkaravane nehmen das Publikum mit in ihre eigene Welt – eine Welt bestimmt vom Traum von Einigkeit und vom friedlichen Miteinander der Menschen. Ska entstand Ende der 50er-Jahre auf Jamaika. Hier vermischten sich jamaikanische Rhythmen mit amerikanischen Einflüssen, wie etwa R’n’B, Jazz und Gospel. Aus dem Ska entwickelte sich später der Reggae. Zudem finden sich in den meisten Ska-Bands Blechbläser – so auch bei La Punkaravane.

Kommentare sind deaktiviert